Geschichten sind Türen zu anderen Welten 
Hereinspaziert! Es gibt viel zu entdecken.     

Flockenträume - von Schneemännern und Kristallhexen 

 

Mein allererstes Buch!!!

Als Illustrator habe ich für dieses Projekt den Künstler Alexander Königs gewinnen können und darüber bin ich richtig froh.

Wie toll er malen kann, könnt ihr euch weiter unten am besten gleich selber ansehen.

Also ich finde, er ist ein wahrer Meister seines Fachs und zaubert mit dem Pinsel mindestens ebenso faszinierend wie Kristallhexen mit ihren Zauberstäben.

 

 

Zu den Inhalten:

Der Regentropfen und das Glitzerkleid

Der kleine Regentropfen bläst Trübsal. Er möchte unbedingt eine Schneeflocke werden und ein wunderschönes, weißes Glitzerkleid tragen. Doch die Wolke, in der er steckt, wird vom warmen Südwind getrieben. Als sie zu regnen beginnt, will der kleine Regentropfen auf dem schnellsten Wege wieder zurück ins Meer, damit er von dort aus erneut zu einer Wolke aufsteigen kann. Und vielleicht - so hofft er es jedenfalls - hat er ja Glück und darf mit den kalten Winden reisen. Denn nur sie können aus ihm eine Schneeflocke machen. 

 

Vor dem Hintergrund des Wasserkreislaufs wird in dieser Geschichte die Frage aufgeworfen: Was macht mich eigentlich wirklich glücklich?

 

 

Der große und der kleine Schneemann

Der große Schneemann ist ein Schneemann wie aus dem Bilderbuch, mit einem schwarzen Zylinderhut, einer leuchtend roten Karottennase, einem lachenden Schneemannsmund und einem Reisigbesen. Der kleine Schneemann dagegen ist das Erstlingswerk eines kleinen Mädchens - und so sieht er auch aus.

Der große Schneemann ist voller Stolz, weil er so prächtig geraten ist, zufrieden lässt er sich bestaunen und bewundern. Den kleinen Schneemann betrachtet er nur mit Hohn. Lauthals macht er sich über dessen mickriges Aussehen lustig.

Der kleine Schneemann fühlt sich überhaupt nicht mehr wohl in seiner Haut. Am liebsten hätte er sich in einer dunklen Ecke versteckt. Doch zum Glück gibt es ja noch das kleine Mädchen. Und als Tauwetter einsetzt, sieht die Lage ohnehin plötzlich völlig anders aus.

Die Geschichte greift ein Beispiel des "Schablonen-Denkens" auf und appelliert einfühlsam an das "Sehen mit Herz".

 

 

   

Der fliederfarbene Froststab

Zwischen den beiden Kristallhexen Krixl und Neele entbrennt ein erbitterter Kleinkrieg, denn Neele konnte bei einem Eisturnier mit ihrem Froststab fünfhundert Punkte zusammenhexen. Und bei fünfhundert Punkten nimmt ein Froststab eine fliederfarbene Tönung an.

So etwas kommt in tausend Jahren sicherlich nur einmal vor, mutmaßt Krixl und spuckt Gift und Galle. Im Handumdrehen können sich die ehemaligen Freundinnen nicht mehr ausstehen. Gegenseitig machen sie sich das Leben schwer. Erst ein Missgeschick bringt alles wieder ins Lot. 

Eine lustige Geschichte über Neid, Streit und dem Sich-wieder-Vertragen.

 

 

Taschenbuch: 17,00€, 36 Seiten / Zwiebelzwerg-Verlag

eBook: 9,50€

 

Alle drei Geschichten sind mit ihrer Thematik auch für Grundschulklassen hervorragend geeignet.

 

 

 

Und jetzt, wie oben bereits versprochen, eines meiner Lieblingsbilder von Alex, zu finden in der Geschichte vom kleinen Regentropfen. Ist es nicht klasse?